Der Traum ein Leben

Das Gespräch fand in Adrogué statt. Mein Neffe Miguel, damals fünf oder sechs Jahre alt, saß auf dem Fußboden und spielte mit der Katze. Wie jeden Morgen fragte ich ihn: “Was hast du heute nacht geträumt?”

Er antwortete: “Ich habe geträumt, ich hätte mich in einem Wald verirrt und schließlich ein Holzhäuschen gefunden. Die Tür ging auf, und du bist herausgekommen.” Mit plötzlicher Neugier fragte er: “Sag mal, was hast du in dem Häuschen gemacht?”

Francisco Acevedo