Ich hätte es ja gestern schon fast hier reingeschrieben, allein meine Geschichtsmüdigkeit hat mich davon abgehalten. Der Hallesche Blog Politikplatschquatsch, der sich traditionellerweise just mit solchen Überlagerungen beschäftigt, hat über die Werke des Überlagerungsfotografen Sergey Larenkov gebloggt. Der montiert Fotos von Früher in Fotos von Heute. Hierzu passt mein Brunnerscher Kategorienname endlich mal wie die Faust aufs Auge: tracking with close-ups:

Das liegt jetzt schon ganze sechs Tage zurück, das ist so ungefähr die Halbwertszeit der Print-Medien, denn heute war dieses Foto auch im Feuilleton der FAZ. Die künstlerische Aussage? Ja okay… nicht umwerfend, aber handwerklich gut montiert. Besonders skurril ist ein Bild, wo eine Haubitze, die von kleinen Jungs bedient wird, auf eine Berliner Tram zielt.